Corona-Virus und unsere Schule

NEU – NEU – NEU – NEU – NEU

Information der Schulleitung

Sehr geehrte Eltern der Pestalozzischule,

durch am 27.08.2020 in Umlauf gelangte Schreiben ist es zu Verwirrungen und Verunsicherungen gekommen.

Hierbei ging es um Benachrichtigungen im Zusammenhang mit einem positiven

Sars-CoV-2 – Test an unserer Schule.

Nach Erhalt der Nachricht wurden von Seiten der Schule augenblicklich die entsprechenden Schritte eingeleitet. Die Schule folgt hier dem Protokoll und den Vorgaben des Gesundheitsamts der Stadt Frankfurt am Main, welches die zu ergreifenden Maßnahmen vorgibt. Die Gefahreneinschätzung wird ebenfalls durch das Gesundheitsamt vorgenommen. Zum aktuellen Zeitpunkt beziehen sich die zu treffenden Maßnahmen auf definierte Gruppen und haben keinen Einfluss auf den Schulbetrieb der übrigen Schülerinnen und Schüler! Betroffene Personen wurden informiert und sind in die weitere Planung eingebunden.

Für alle Anderen gelten die Regeln des Hygieneplans der Pestalozzischule in der bekannten Form. Für die nicht betroffenen Lerngruppen ergibt sich keine Veränderung im täglichen Ablauf oder dem Stundenplan. Sollte sich ein Handlungsbedarf bzw. eine Gefahr für weitere Personen abzeichnen, würden Sie natürlich umgehend informiert.

Über die getroffenen Maßnahmen in den Betreuungseinrichtungen (z.B. ESB, Hort) informieren Sie die Einrichtungen eigenständig.

Schließungen von Einrichtungen sind derzeit nicht vorgesehen!

Generell geschehen Schließungen und tiefgreifende Veränderungen in Abläufen nur in Abstimmung und auf Weisung des Gesundheitsamtes und der verantwortlichen Instanzen.

Demnach werden Sie auch ausschließlich durch die Schule oder betroffene Einrichtungen über Veränderungen informiert!

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Wolf

(Rektor)

Schulstart am 17. August 2020

Sehr geehrte Eltern,

als neuer Rektor der Pestalozzischule möchte ich Sie auf diesem Wege herzlich grüßen und Ihnen einige Informationen zur Aufnahme des Unterrichts im neuen Schuljahr zukommen lassen.

In der ersten Schulwoche wird in allen Klassen Klassenlehrerunterricht erteilt. Der Unterricht beginnt für alle Schülerinnen und Schüler um 8:45 Uhr und endet um 12:25 Uhr. Über evtl. Veränderungen ab der zweiten Schulwoche werden Sie durch die Klassenlehrkräfte informiert.

Auch im neuen Schuljahr sind die Schulen weiterhin an Vorgaben zur Eindämmung der herrschenden Pandemie gebunden.

Aus diesem Grund möchte ich Sie auf folgende Punkte hinweisen:

  1. In den Gängen der Schule, den Toiletten und auf dem Schulhof besteht “Maskenpflicht”, da hier eine Einhaltug des Mindestabstands oder eine Nicht-Durchmischung der Lerngruppen nicht gewährleistet werden kann.

Dies gilt entsprechend auch beim Eintreffen in der Schule.

Im Klassenverband bzw. während des Unterrichts müssen grundsätzlich keine Schutzmasken getragen warden! In bestimmten Unterrichtssituationen kann es allerdings notwendig werden, dass die Maske vorübergehend angelegt wird.

  1. Eine Befreiung vom Unterricht ist unter den bekannten Voraussetzungen möglich. Die Befreiung vom Unterricht ist bei der Schulleitung zu beantragen. Hierfür ist in jedem Fall ein ärztliches Attest vorzulegen.
  2. Sollten Sie sich bzw. Ihre Familie während der Ferien im Ausland aufgehalten haben und das entsprechende Land als “Risikogebiet” nach der Definition des Robert-Koch-Institut (RKI) eingestuft sein, so ist  ein negatives Testergebnis hinsichtlich einer SARS-CoV-2Infektion vorzulegen oder ein Nachweis über eine zweiwöchige häusliche Quarantäne zu erbringen.

Ohne die entsprechenden Nachweise ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich!

Die Liste der derzeit als Risikogebiete eingestuften Regionen finden Sie unter

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html)

 Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

 Trotz der gegebenen Einschränkungen hoffe ich, dass alle Kinder und auch Sie einen guten Start ins neue Schuljahr haben werden.

Ich freue mich darauf, Ihre Kinder und Sie sehr bald besser kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Wolf

NEU – NEU – NEU – NEU – NEU

Täglicher Unterricht für die 1. – 4. Klassen ab dem 22.06.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie sie möglicherweise soeben in der Pressekonferenz gehört oder den Medien entnommen haben, werden die Grundschulen für die beiden letzten Wochen vor den Sommerferien ab dem 22.06.2020 wieder mit täglichem Unterricht geöffnet werden.

Die Notbetreuung ist ab dem 22.06.2020 dann auch bis auf weiteres ausgesetzt!

Die konkrete Planung dazu und was das für Ihr Kind im Einzelnen heißt, erhalten Sie im Laufe der kommenden Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Amelie Braun

(stv. Schulleitung)

Schulbeginn für die 4. Klassen am 18.05.2020

Liebe Eltern der 4. Klassen!

Wir beginnen den Unterricht der 4. Klassen am Montag den 18.05.2020.

  1. Woche 18.05.-20.05.: Unterricht von 8.30 – 13.10 Uhr
  2. Woche 25.05.-29.05.: Unterricht von 8.30 – 12.25 Uhr

Hier noch ein paar wichtige Informationen für Sie und Ihr Kind:

Damit der Schutz gegeben ist, müssen die Kinder folgende Punkte erfüllen:

  • Einhaltung des Abstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zu anderen Personen
  • Beachtung der Hygieneregeln, wie z. B. regelmäßiges Händewaschen
  • Anweisungen der Lehrkraft sind sofort Folge zu leisten

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Maske mit. Das Tragen von Schutzmasken ist in bestimmten Situationen Pflicht:

  • Ankunft am Morgen
  • Pausenzeiten außerhalb des Klassenraums
  • nach Unterrichtsschluss

Diese Punkte werden wir natürlich zu Beginn des Unterrichts mit den Kindern ausführlich besprechen! Kinder, die sich nicht an diese Regeln halten können, muss ich leider vom Unterricht ausschließen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen und Trinken mit. Die Lehrperson wie auch andere Kinder dürfen kein Essen teilen!

Eltern haben weiterhin keinen Zutritt zum Schulgelände.

Bei allen zu klärenden und zu organisierenden Dingen ist es mir wichtig, dass Sie wissen: Wir freuen uns sehr auf Ihr Kind! Und alle zu treffenden Maßnahmen sind dazu da, Ihr Kind und auch Sie als Eltern zu schützen.

Herzliche Grüße, A. Braun (Konrektorin)

Weitere Schulschließung für die Woche vom 04.05. – 08.05.2020

Liebe Eltern,

erst am Mittwoch wird ein weiterer Schritt zur Öffnung der Schule abgestimmt.

Die Kinder haben somit in der Woche vom 04.-08.05.2020 KEINEN Unterricht.

Wie es dann ab dem 11. Mai weitergeht, müssen wir abwarten.

Zudem ein Hinweis: Bitte schauen Sie weiter auf unsere Homepage! Hier werde ich versuchen, schnell gesicherte Informationen hochzuladen.

Sobald wir mehr wissen, melden sich die Klassenlehrerinnen wieder bei Ihnen.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße, A. Braun (Konrektorin)

Kurze Information, Stand 29.04.2020

Liebe Eltern der Pestalozzischule!

Leider haben wir immer noch keine Informationen darüber, ob am Montag der Unterricht für die 4. Klassen beginnen kann.

Bitte verfolgen Sie die Nachrichten am Donnerstag!

Sobald wir Neuigkeiten vom Staatlichen Schulamt haben, werden die Klassenlehrerinnen Ihnen diese zukommen lassen!

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße, A. Braun (Konrektorin)

Information für die Woche vom 27.04.-30.04.

Liebe Eltern,

der Verwaltungsgerichtshof hat die Schulpflicht der 4. Klassen aufgehoben.
Die Kinder haben somit am Montag KEINEN Unterricht.
Wie es dann ab dem 4. Mai weitergeht, müssen wir alle abwarten.

Damit die Kinder neues Material bekommen, treffen sich die Klassen um 11.00 Uhr zur Materialausgabe:

  • 4a am 1. Seiteneingang
  • 4b am 2. Seiteneingang
  • 4c auf dem Eintracht Parkplatz

Bitte kommen Sie ohne Kinder. Wenn Sie das Material nicht abholen können, lassen Sie es sich von einem anderen Elternteil mitgeben. Oder rufen Sie in der Schule an.

Bringen Sie zudem bitte die Materialien mit, die die Kinder bisher bearbeitet haben. Bitte in einer Tüte mit Namen bereithalten.

Sobald wir neue Informationen haben, melden sich die Klassenlehrerinnen wieder bei Ihnen.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße, A. Braun (Konrektorin)

Leider NICHT mehr aktuell: Information für die Woche vom 27.04.-30.04.

Liebe Eltern!

Für die 4. Klassen beginnt der Unterricht wieder ab Montag, den 27.4.2020 in der Schule. Da wir den Abstand von 1,50 m zwischen den Kindern beachten müssen, werden wir die Klassen teilen. Jede Gruppe wird daher auch in einem anderen Raum unterrichtet werden.

Die Kinder der 4. Klassen treffen sich jeden Morgen pünktlich um 8.30 Uhr wie folgt:

  • Klasse 4a um 8.30 Uhr auf dem Eintracht-Parkplatz
  • Klasse 4b um 8.30 Uhr auf dem Schulhof
  • Klasse 4c um 8.30 Uhr an der Sitzbank am Zebrastreifen gegenüber dem Tor (ändert sich dann ab Dienstag)

Wir werden den Stundenplan nicht im gewohnten Umfang aufrechterhalten können. Daher findet der Unterricht von 8.30 – 12.25 Uhr statt.

Nach Möglichkeit sollten alle Kinder eine Mund-Nase-Schutzmaske tragen, wenn vorhanden.

Diese Planung gilt erstmal nur für die Woche vom 27.04.-30.04.2020! Sobald uns die Planung für die Woche ab dem 4. Mai möglich ist, geben wir diese bekannt.

Zudem ist das Sekretariat voraussichtlich nur am Vormittag stundenweise besetzt. Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: poststelle.pestalozzischule@stadt-frankfurt.de

Herzliche Grüße, A. Braun (Konrektorin)

Verteilung der Materialien für die Klassen 1 – 4 am Montag, dem 20.04.2020:

Da die Schulen auch in der nächsten Woche noch geschlossen sind, werden am Montag, dem 20. April 2020,  die Arbeitsmaterialien für die Schulwoche vom 20.04.-24.04.2020 für die Klassen wie folgt übergeben:

1a/1d – Übergabe an die Elternbeiräte – KEINE Eltern oder Kinder an der Schule
1b/1c – Übergabe auf dem großen Parkplatz der Eintracht um 11.45 Uhr NUR an einzelne Eltern
2. Klassen – die Materialien werden allen Familien in die Briefkästen eingeworfen – KEINE Eltern an der Schule
3a – Übergabe von 10 – 11 Uhr am 1. Seiteneingang (Lehrer-Eingang links vom Hoftor) NUR an einzelne Eltern
3b/3c – Übergabe von 10 – 11 Uhr auf dem Parkplatz der Eintracht NUR an einzelne Eltern
3d – Übergabe von 10 – 11 Uhr am 2. Seiteneingang (Lehrer-Eingang links vom Hoftor) NUR an einzelne Eltern
4. Klassen – die Materialien werden allen Familien in die Briefkästen eingeworfen – KEINE Eltern an der Schule

Liebe Eltern!                                                                                    17.04.2020

Sie warten alle ganz gespannt, wie es nun weitergeht nach den Corona-Osterferien. Genauso geht es uns Lehrern und der Schulleitung auch. Ich kann Ihnen aktuell leider gar nichts Neues mitteilen, denn wir wissen genau so viel wie Sie und haben keinerlei weitere Informationen bisher.

Für Sie und uns ist die Situation sehr schwer auszuhalten und wir wünschen uns die Normalität zurück. Gleichzeitig haben wir aktuell keine Ahnung, wie die Organisation in den nächsten Wochen aussehen soll. Wir denken natürlich an die kleinere Zahl der Schüler in der Klasse, die schon im Normalfall schwierige Reinigung des Gebäudes und auch die Nutzung von Schutzmasken. Leider müssen wir uns alle weiter gedulden, denn die Absprachen zwischen dem Kultusministerium und den Staatlichen Schulämtern und anschließend dem Amt für Bau und Immobilien und dem Stadtschulamt (v.a. Reinigung / räumliche Organisation) werden vermutlich noch dauern.

Die Kolleginnen und Kollegen bereiten wieder Material vor, das Ihre Kinder bearbeiten können. In welcher Form das dann übergeben werden kann, wird Ihnen die Klassenlehrerin mitteilen.

Am Montag fängt also die Schule nicht wieder normal an, sondern die Kinder bleiben noch zuhause.

Ich wünsche Ihnen trotzdem ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

Miriam Boiar

(Rektorin Pestalozzischule)

Informationen der Stadt Frankfurt am Main zum Corona-Virus:

Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration:

Informationen der Pestalozzischule vom 25.03.2020:

Liebe Eltern!

Die aktuelle Situation in der Corona-Krise stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Wir müssen unsere eigene Arbeit organisieren, dabei die Kinder beschäftigen und auch noch die Schulaufgaben der Kinder im Blick behalten. Hier wird immer wieder der Begriff „Homeschooling“ benutzt.

Wir haben uns viele Gedanken bezüglich des „Homeschoolings“ gemacht. In den drei Tagen von der Verkündung der Schulschließung bis zu deren Umsetzung haben die Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich Material und Aufgaben für Ihre Kinder zusammengestellt und letzte Woche Montag den Kindern überreicht.

Nun ist es mit der Digitalisierung an hessischen Grundschulen noch nicht sehr weit gekommen. Ich kenne die theoretischen Möglichkeiten bezüglich der Arbeit in virtuellen Klassenzimmern etc. sehr gut und würde sie wirklich gerne nutzen. Allerdings kommt der akute Bedarf viel zu früh, die Bedingungen hierfür sind noch nicht gegeben. Vom Staatlichen Schulamt Frankfurt bekam ich auf meine Anfrage hin die Information, dass Sie als Eltern gerne die Angebote des Medienzentrums der Stadt Frankfurt nutzen können, allerdings absolut freiwillig. Es ist jedoch unbedingt zu beachten, dass von den schulischen Angeboten keine Benachteiligung von einzelnen oder Schülergruppen ausgehen darf. Die technischen Voraussetzungen sind sehr unterschiedlich, in manchen Familien verfügt jedes Familienmitglied über einen PC oder ein Tablet, in anderen Familien teilen sich alle ein Gerät und das monatliche Datenvolumen wurde längst aufgebraucht. Ich bin mir sicher, dass Sie vor diesem Hintergrund verstehen, warum wir keine virtuellen Klassenzimmer einrichten werden und Online-Aufgaben nur in begrenztem Umfang im freiwilligen Rahmen anbieten.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer bleiben mit Ihnen und Ihren Kindern im jeweils besprochenen Kontakt und stehen für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung. Wir können derzeit natürlich keine neuen Unterrichtsthemen einführen, die die Kinder sich selbständig oder mit Ihrer Hilfe erarbeiten sollen. Dies würde auch viele Kinder benachteiligen. Alle sind bemüht, diese Gradwanderung hinzubekommen und die aktuelle Situation bestmöglich zu meistern. Wenn etwas nicht so gut läuft wie gehofft, bitte ich um Nachsicht.

Bitte denken Sie daran, dass die Kinder genug Bewegung bekommen, kleine Spaziergänge an der frischen Luft sind ja erlaubt.

In der Hoffnung auf gute Nerven für Sie alle und weiterhin gute Gesundheit verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Miriam Boiar

Informationen der Pestalozzischule vom 18.03.2020 zum Corona-Virus:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Pestalozzischule!

Mittlerweile befinden wir uns in der Phase der geschlossenen Schulen. Ich weiß, dass die Situation Sie zuhause vor große organisatorische Herausforderungen stellt, allerdings gibt es zurzeit keine Alternative. Wir müssen als Gesellschaft alle zusammenhalten und die Anordnungen befolgen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Die Schule bietet eine Notbetreuung für Eltern an, die in Bereichen der gesundheitlichen Versorgung von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung tätig sind. Hier muss ich noch einmal darauf hinweisen, dass entweder beide Elternteile in diesen Bereichen arbeiten müssen oder der zuständige alleinerziehende Elternteil. Wir benötigen einen Nachweis über die Tätigkeit (z.B. Kopie des Dienstausweises oder Arbeitsvertrages).

Ausdrücklich weise ich darauf hin, dass wir nur für diese Kinder eine Notbetreuung vorhalten dürfen. Es gibt keine generelle Notbetreuung für berufstätige Eltern. Wir müssen andere Kinder am Schultor abweisen (Infektionsschutzgesetz).

Die betroffenen Eltern aus den o.g. Berufsgruppen melden sich bitte so schnell wie möglich per Email unter amelie.braun@stadt-frankfurt.de, damit wir entsprechend planen können. Die Betreuungszeit in der Schule ist von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Es dürfen selbstverständlich nur vollständig gesunde Kinder zur Notbetreuung geschickt werden.

Das Sekretariat ist derzeit nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich in dringenden Anliegen an die Klassenlehrer (vor allem bei Fragen zum Unterrichtsstoff) oder per Email an mich (s.o.).

Die Schüleranmeldung für die Einschulung 2021 findet vorerst auf dem Postweg statt. Alle Familien erhalten in diesen Tagen darüber eine schriftliche Information. Bitte werfen Sie die gut leserlich ausgefüllten Anmeldeformulare in den Schulbriefkasten, der täglich geleert wird, oder senden Sie uns die Unterlagen per Post zu. Sollten Sie nicht kopieren können, kann die Geburtsurkunde auch bei der später stattfindenden persönlichen Schüleranmeldung nachgereicht werden. Die Anmeldung zu den Vorlaufkursen kann auch erst nach der persönlichen Schüleranmeldung erfolgen, zu der Sie dann rechtzeitig eingeladen werden.

Die Klassenfahrt des Jahrgangs 3 kann leider nicht wie geplant stattfinden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie, wenn wir mehr wissen.

Das geplante Schulfest muss leider verlegt werden.

Wir alle hatten uns diesen Frühlingsbeginn ganz anders vorgestellt. Jetzt gilt es, die Situation anzunehmen und auszuhalten und das Beste daraus zu machen. Nutzen Sie die warmen Sonnenstrahlen für einen kleinen Spaziergang, damit alle mal an die frische Luft kommen!

Ich melde mich, sobald es weitere Neuigkeiten gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Boiar

Rektorin Pestalozzischule

Informationen der Pestalozzischule vom 14.03.2020 zum Corona-Virus:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Pestalozzischule,

das Hessische Kultusministerium hat gestern Abend die Schließung aller Schulen in Hessen bis zum Ende der Osterferien angeordnet.

Am Montag, den 16.3.2020 sollen alle Kinder (sofern sie gesund sind) noch einmal zwischen 9 Uhr und 12 Uhr in die Schule kommen, um Arbeitshefte, Bücher und von den Lehrerinnen und Lehrern vorbereitete Aufgaben im Klassenraum abzuholen. Die Kinder holen nur kurz ihre Sachen und gehen anschließend wieder nach Hause. Eltern oder sonstige Begleitpersonen warten bitte unten vor dem Gebäude, damit nicht zu viele Personen im Haus sind.

Die Schule bietet eine Notbetreuung für Eltern an, die in Bereichen der gesundheitlichen Versorgung von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung tätig sind (vgl.  Anhang). Hier muss ich darauf hinweisen, dass entweder beide Elternteile in diesen Bereichen arbeiten müssen oder der zuständige alleinerziehende Elternteil. Wir benötigen einen Nachweis über die Tätigkeit (z.B. Kopie des Dienstausweises).

Ausdrücklich weise ich darauf hin, dass wir nur für diese Kinder eine Notbetreuung vorhalten dürfen. Es gibt keine generelle Notbetreuung für berufstätige Eltern. Wir müssen andere Kinder am Schultor abweisen (Infektionsschutzgesetz).

Die betroffenen Eltern aus den o.g. Berufsgruppen melden sich bitte so schnell wie möglich per Email unter amelie.braun@stadt-frankfurt.de, damit wir entsprechend planen können. Die Betreuungszeit in der Schule ist von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Falls Ihr Kind am Montag aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule kommen kann, bitte ich Sie, per Email Kontakt zur Klassenlehrerin oder dem Sekretariat der Schule aufzunehmen, damit die Aufgaben bei Ihrem Kind ankommen können.

Ich hoffe sehr, dass Sie alle diese schwierige Zeit gesund überstehen und freue mich auf einen „normalen Endspurt“ nach dieser Krise.

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Boiar

Schulleiterin Pestalozzischule

Berufsgruppen, die die Notbetreuung nutzen können